Glitzermagnete

Bei uns werden die Kunstwerke der Kinder an den Kühlschrank gehängt.
..und lustige Bilder/Comics auch…
… und Leergut-Bons auch…
……und Einkaufszettel auch…..
(Ihr merkt schon: die amerikanischen Gene…)

Wir haben dementsprechend einen chronischen Magnetenmangel.

Aber nicht mehr!
Denn wir haben diese hier gebastelt:

und die schicke ich heute zum Creadienstag und zeige Euch auch schnell, wie wir sie gemacht haben, falls Ihr auch Lust darauf habt (ist nämlich „ganz pipi-einfach“), ein tolles kleines Bastelprojekt – und vor allem auch für Kindergeburtstage geeignet (weil: überschaubare Einkaufsliste, überschaubare Bastelzeit und schicke, kleine selbstgemachte Mitgebsel als Resultat 😉 )

We attach out kids‘ artwork to our fridge.
…and comic strips…
…and shopping lists..
…and the kids‘ schedules …and loads of other stuff.
So we have somewhat of a chronic lack of magnets here…
….but not anymore! Because we just made these beautiful glitter magnets! Tadaaa!

They’re super-easy and fun to make – and also make a nice kids craft for birthday parties.
So I put together a little tutorial for you on how to make them.

Man benötigt dafür:
– Glitzerpulver (gibt es z.B. in mehrfarbigen Sets in praktischen Streuern)
– klar trocknenden Bastelkleber (z.B. in Stiftform, was das Auftragen erleichtert. anderer flüssiger Kleber geht aber auch, wird dann eben mit einem Pinsel aufgetragen)
– farblose Glasnuggets, Durchmesser ca. 3cm (gibt es im Bastelladen oder auch kiloweise im online-Handel)
– Scheibenmagnete, mit etwas kleinerem Durchmesser
(gibt es im Baumarkt oder ebenfalls im online-Handel
– Heißklebepistole (ist Euch aufgefallen, dass das Ding zu meinen liebsten Bastel-Helfern gehört? 😉 )

You will need:
– Glitter in various colors
– transparent liquid glue (I recommend using some in a pen, for less of a mess)
– clear glass nuggets
– disc magnets that are slightly smaller in diameter
– hot glue

Bereitet einen Arbeitsplatz vor, den Ihr hinterher gut absaugen/wischen könnt – Glitzerprojekte mit Kindern sorgen in der Regel für großen Spaß, viel Freude aber auch für lange auffindbares, schwer loszuwerdendes Beweismaterial 😉
Wir haben für jede Glitzerfarbe eine Untertasse bereitgestellt, in die wir je eine ordentliche Schicht Glitzer gestreut haben.
Dann geht’s los:
Jeder nimmt sich ein Glasnugget und bestreicht die flache Unterseite flächendeckend mit Kleber. Bei Kleber aus der Tube oder einem Becher hilft ein Pinsel beim Verstreichen und gleichmäßigen Verteilen.

Make sure you choose a place for this craft that can be easily vaccumed or wiped – glitter projects tend to leave glitter everywhere…
Put a small plate out for each of your glitter colors and pour out enough glitter (one color per plate) to be able to dip your glass nuggets in it.
And then you start: Take one of your glass nuggets and spread a layer of glue onto the bottom (using a paint brush, of you don’t have a glue pen). Make sure the entire bottom is evenly covered in glue.

Dann wird besagte Unterseite solange in das Glitzerpulver getupft, bis die Unterseite voll Glitzer ist.
Nicht darin herumschieben! – dadurch schmiert der Kleber nur auf die Untertasse, man hat hinterher mehr zu putzen und man bekommt keine flächendeckende Glitzerschicht. Also immer schön tupfen 😉

Then dip the glue-covered bottom of the glass nugget into glitter. Make sure to just pat it onto the glitter, not to rub it around in it. Rubbing/Moving it around will just make the glue come off, smear onto the plate, leave less glitter on your nugget and give you a harder time cleaning the plates 😉

Kopfüber zum Trocknen hinlegen und sich das nächste Nugget vorknöpfen, bis alle Farben mal dran waren, man keine Lust mehr hat, oder der Trockenteller voll ist (fand ich einen guten Anhaltspunkt, um meine beiden Bastler auszubremsen – die hätten nämlich sonst die ganze Packung Nuggets verarbeitet).

Place the nuggets with the glitter facing up on an extra plate to dry and repeat with the next nugget and glitter color.
we just went on until our „drying plate“ was full – which was an excellent way to stop my 2 little crafters…they’d have gone on and made the whole kilo of nuggets we had into glitter magnets 😀

Jetzt heißt es warten. Die Trockenzeit hängt sicherlich vom Kleber ab. Ich würde aber mindestens 2h warten – oder am besten über Nacht trocknen lassen.
Und dann könnt Ihr (ich habe das gemacht, als die Kinder im Bett waren) mit der Heißklebepistole je einen Scheibenmagnet auf ein Glitzernugget kleben (auf die Unterseite. Auf den Glitzer).

Now you need to wait for the glue to dry completely. I recommend waiting at least 2 hours before you take your hot glue gun and attach a magnet to each of the glitter nuggets (I did this at the end of the day, when the kids were in bed).
Und wenn man sie dann umdreht, sehen sie so aus:
And this is what they look like when they’re done:

und am Kühlschrank so:
this is what they look like on our fridge:

Sie erfreuen sich hier sehr großer Beliebtheit, werden allerdings auch regelmäßig vom Kühlschrank weggeklaut und als „Schatz“ verwendet.
Unser Magnetmangel ist folglich nur in der Theorie behoben. 😉

…die Untertassen ließen sich übrigens hinterher ganz problemlos unter fließendem, heißem Wasser abspülen.

We love out glitter magnets – only „problem“ is that they are often stolen from the fridge and used as some kind of a treasure during role play.
So… our lack-of-magnets-problem has only been theoretically solved 😉

 

EDIT 2017: wir haben diese Magnete jetzt bereits mehrfach und zu verschiedenen Anlässen gebastelt. Dabei haben wir unterschiedliche Kleber verwendet (immer das, was gerade da war)…
Die besten Ergebnisse haben wir tatsächlich mit dem flüssigen Bastelkleber in Stiftform erhalten. Das schlechteste Ergebnis mit dem Allzweck-Bastelkleber in der Tube.
Wichtig ist meiner bisherigen Erfahrung nach vor allem auch die Trockenzeit. Wenn man direkt kurz nach dem Antrocknen des Klebers/Glitzers bereits die Magnete mit Heißkleber anklebt, löst sich das ganze (Kleberschicht mit Glitzer und dann natürlich auch der daran angeklebte Magnet) manchmal einfach wieder komplett vom Glasnugget.
Meine Empfehlung wäre also: Flüssiger Bastelkleber im Stift für das Ankleben des Glitzers und mindestens 2h Trockenzeit (am Anfang des Kindergeburtstags basteln, am Ende Magnete ankleben).
Eine gute Alternative zur Heißklebepistole ist tatsächlich Pattex, habe ich festgestellt. Davon je einen dicken tropfen sowohl auf den Magneten, als auch auf die Glitzerseite der Glasnuggets, dann 10 Minuten antrocknen lassen und dann beide Teile fest zusammenpressen. Hält hier super!

Verwendete Materialien:
Glitzerpulver*
Papierkleber Pen* oder Bastelkleber*
Glasnuggets, ca.30mm*
Scheibenmagnete, 25mm*
Heißklebepistole*

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.