Tutorial Sicherheitsaugen einsetzen (und Sneak Preview)

Vor lauter Wickeljacke, mommymade-Jubiläum, neuen Produkten im Shop und Geburtstags-Shirt ist das Thema „Stofftiere nähen“ in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen.
Heute daher ein Post für all diejenigen unter Euch, die sich vor allem dafür interessieren 🙂

Ich habe heute mal wieder Sicherheitsaugen eingesetzt!

Sicherheitsaugen sind etwas ganz Feines. Es gibt sie in nahezu allen Größen und Farben, aus Kunststoff oder Glas, als runde Augen, Kulleraugen oder Katzenaugen. Zum Einen sind sie – wie der Name schon sagt – besonders baby-/kindersicher (sprich: ausreißsicher), zum Anderen geben sie einem Stofftier aber auch ein besonders ausdrucksstarkes Gesicht und werten das Ganze, wie ich finde, immer auf. Wann immer ich ein selbstgenähtes Stofftier mit „echten Augen“ verschenke, ist das Staunen und die Begeisterung groß.

Und weil das Einsetzen von Sicherheitsaugen unfassbar einfach ist, ich aber glaube, dass viele es – wie ich lange Zeit – schlicht noch nie gemacht haben, weil sie dachten „puh…nee..keine Ahnung, wie das geht“, zeige ich es Euch mal eben. 🙂

Voilà: Klitzekleines Sicherheitsaugen-Tutorial

1. Sicherheitsaugen werden eingesetzt, BEVOR Ihr Euer Tier fertig stopft und schließt.

2. Die Position der Augen entscheidet über den Gesichtsausdruck Eures Stofftieres. Stopft den Kopf Eures Stofftieres vorläufig aus, damit Ihr die Position der Augen besser festlegen könnt. Nehmt Euch 2 Stecknadeln (oder als größere Platzhalter auch gerne einfach mehrere) und experimentiert ein wenig mit der Augenstellung. Wenn Ihr die gewünschte Position gefunden habt, kann es losgehen.

3. Vergrößert das Loch, indem Eure Stecknadeln stecken je nach Stoff wahlweise mit selbigen, oder mit einem größeren, spitzen Gegenstand (ich nehme gerne die Ahle/den Pfriem den ich auch für die Löcher für Kam Snaps verwende), und steckt anschließend die Augen durch den Stoff hindurch.

4. Entnehmt die Füllung aus dem Kopf Eures Stofftieres wieder, und wendet den Kopf soweit, dass Ihr an die Rückseite der Augen herankommt. 

5. Jetzt kommen wir zu den Gegenstücken der Sicherheitsaugen.
    Schaut Sie Euch genau an: Sie haben 2 unterschiedliche Seiten. Das ist wichtig!

6. Setzt das Gegenstück so auf den Stab des Auges, dass die Zacken vom Auge weg zeigen
(ein bisschen so, als hätte der Stab sich durch das Gegenstück gedrückt und sie herausgebogen)

 7. Drückt das Gegenstück nun vorsichtig bis hinunter an das Auge, soweit es geht. Achtet dabei darauf, dass Ihr keine Falten im Stoff einklemmt, sondern alles schön glatt ist.

Zweites Auge genauso, und das war’s auch schon!
Wendet Euer Tier, stopft es wieder aus, und schaut in ein wunderschönes Stofftiergesicht!

 …und wer genau hingesehen hat, weiß dann jetzt auch schon, welches Stofftier-Ebook als nächstes im mommymade-Shop landet 😉

3 Kommentare

  1. Cool, danke für das Tutorial. Ich hab schon ewig zwei schöne Teddyaugen in der Schublade liegen, hab solche Dinger aber noch nie festgemacht und eine Anleitung ist auch drauf. Und da hat man ja doch Hemmungen, dass man das ganze Nähwerk dann damit kaputt macht. Aber jetzt trau ich mich ran. Liebe Grüße, Marlene

  2. Brigitte Weil Soos

    Danke für die Anleitung habe es versucht aber jetzt weiß ich das der Metallrahmen andersherum befestigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.