Dragon costume Sew Along – 1- HEAD

Los geht’s mit dem 1. Teil des Ohnezahn-Kostüms!
Heute fertigen wir aus der Kapuze Eures Hoodies den Kopf.
Was Ihr braucht, findet Ihr in diesem Post.
Fotos des fertigen Kostüms findet Ihr in diesem Post

Here goes the first part of our Toothless costume!
We’ll be turning the hood of your hoodie into the head.
A list of what you need is in this blog post.
Pics of the finished costume are in this post

1)
Als erstes bekommt unser Ohnezahn ein Paar Schuppen!
Mit dem Plotter und schwarzer Flexfolie geht das recht einfach. Wer keinen hat, kann mit schwarzer Farbe welche aufmalen. Oder diesen Schritt einfach weglassen.

Ich habe welche gemalt und für den Plotter in eine Schnittdatei umgesetzt.
Die .studio-Datei für Silhouette Plotter stelle ich Euch gerne zur Verfügung.
Ihr findet sie HIER [nur für den privaten Gebrauch!]

So, here we go!
First, we’ll give our dragon a few scales.
This step is pretty quick if you’ve got a cutting machine and heat transfer material.
If you don’t, you can color the scales onto your Hoodie with black fabric paint.
Or you can just skip this step.

I drew some scales for our dragon and made a cutting file.
It’s a .studio-file for silhouette cutting machines. You can download my file here [for private use only!]

Platziert nun Schuppen entlang des Kapuzenrands und die Nasenlöcher, Nase- und Stirnschuppen mittig. Ich habe die Trägerfolie von oben her bis etwa zur Mitte der Schuppen längs eingeschnitten, um sie rechts und links der auf meiner Kapuze vorhandenen Mittelnaht aufbügeln zu können.

place some scales along the edge of your Hood and place the nostrils and the nose and forehead scales in the middle.
I cut into the carrier lenthwise from the top to about the center of the scales in order to place them on the left and right of my hood’s middle seam.

2)
Jetzt wird gemalt!
HIER habe ich Euch meine Zeichnungen hingelegt – auch diese NUR für den privaten Gebrauch!
Auf einer der Seiten findet Ihr auch eine Vorlage für die Augen.

You can download my pattern drawings HERE – for personal use only!
There’s a pattern for the eyes on one of the pages.

Ich habe bei den Aufen um die Pupille herum gelblicher, nach außen hin grünlicher gemalt. Ich finde, so trifft es das Original recht gut.
Wer möchte kann unterhalb der geplotteten Nasenschlitze noch mit blau und weiß andeuten, wie es aussieht, kurz bevor der geliebte Drache sein was-auch-immer-es-ist speit 😉

I made the eyes more yellowish close to the pupils and more green towards the outside. It looks pretty much like the original like this. 
If you want, you can add a touch of blue and white underneath the nostrils. This is what our favorite dragon looks like just before spitting/firing his what-ever-it-is 😉

3)
Auch kein Pflichtschritt (wer wenig Zeit hat verzichtet möglicherweise gerne auf diesen Schritt):
Kopfzacken.

Schneidet Euch aus schwarzem SnapPap 1x die Kopfzacken aus meinem Schnittmuster zu.
Ich knete und zerkrumple mein SnapPap zuerst, damit es diese Lederoptik bekommt, weicher und leichter zu verarbeiten wird.
Alternativ ginge auch 2x aus schwarzem Stoff (den würde ich dann aber mit Décovil oder ähnlichem verstärken) zusammennähen und wenden.

Nun trennt Ihr die Mittelnaht Eurer Hoodie-Kapuze gerade so weit auf, wie Ihr Platz für die Zacken braucht. Nehmt Euch eine Handnähnadel und näht die Zacken mit Matratzenstich in diese Naht ein (beim hin und hernähen immer schön durch das SnapPap stechen, damit da hinterher nichts verrutscht. Ein Fingerhut ist dabei eine wirklich gute Sache 😉  )

If you’re in a hurry you might want to drop this step:
Head spikes.

Cut the head spikes from my pattern 1x from black SnapPap.
I crumple it up and twist it around a bit first, to give it that leather look and make it softer and easier to handle.
Alternatively you could cut 2 from black fabric (I’d fuse something on it to reinforce it though), sew them together and then turn right side out.

Now open up the middle seam of your hood just as much as you need to to fit in those spikes.
Then sew the spikes into the seam using a needle and ladder stitch, and poking through the SnapPap on every stitch so the spikes don’t come back out. I thimble is a good thing to have 😉

4)
Fehlen dem Kopf nur noch die Hörner.
Schneidet Euch die 4 Hörner je 2x in doppelter Stofflage aus schwarzem Stoff zu.
Näht jeweils 2 spiegelverkehrte Teile rechts auf rechts zusammen. Die Basis bleibt dabei offen.
Wenden und mit Füllwatte oder Stoffresten stopfen.
Mit Matratzenstich an der Kapuze befestigen: Von der Mitte Richtung Außen auf jeder Seite: 1,2,3,4
(da bin ich noch dran…Bilder folgen 😉
Ein Video-Tutorial zum Matratzenstich findet Ihr HIER oder auch in Schriftform hier im Blog.

Now all the head is missing is horns!
Cut horns 1-4 twice each from a double layer of black fabric.
Sew together 2 matching parts of each horn, right sides facing. Leave the horn base open!
Turn and stuff with batting, cotton or fabric scraps.
Ladder stitch horns onto your hood: from the middle toward the outside on each side: 1,2,3,4
(I’m still doing that…I’ll post pics as soon as I’m done 😉

Das war’s für heute!
Obwohl: Ihr könntet für morgen schonmal die Schwanz- und Schwanzflügelteile zuschneiden, wie es im Schnittmuster steht. 😉
Bis dann, beim 2. Teil!

That’s it for today!
Although you could start cutting the tail and wing parts according to the pattern already, for tomorrow 😉
See you in part 2!

EDIT:
Es gibt im Hause mommymade mittlerweile auch einen Tagschatten! 🙂
Ich wurde gerade in Bezug auf das Ohnezahn-Tutorial – aber auch sonst – schon ein paar mal gefragt, wie man sich für derartige Freebies und Tutorials ggf. erkenntlich zeigen oder meine Arbeit generell unterstützen könnte. Dass Ihr das teilweise fragt, freut mich wirklich sehr.
Danke dafür! Ich dachte, ich greife das an dieser Stelle einmal kurz auf.
Es gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, dies zu tun:
– Ihr könnt den mommymade-Youtube-Kanal abonnieren: https://goo.gl/VtkPxE
– Ihr könnt mommymade auf facebook ein LIKE geben: www.facebook.com/mommymadeDIY
Follower-Zahlen erhöhen mommymade’s Reichweite 
– Ihr könnt auf beiden Kanälen Beiträge von mommymade, die Euch gefallen, mit einem LIKE oder einem Herzchen oder ähnlichem versehen – auch das hilft der Reichweite vor allem auf facebook enorm.
– Ihr könnt Materialien, die Ihr benötigt und gedenkt online einzukaufen, über Affiliate Links auf diesem Blog einkaufen – also auf einen Shop-Banner oder einen der von mir in der Materialliste aufgeführten Links auf dem mommymade-Blog klicken und dann dort einkaufen. Ich erhalte für über diese Affiliate Links getätigte  Einkäufe eine kleine Provision. Die Einkaufspreise für Euch ändern sich für Euch dadurch nicht. Es sind die gleichen wie die, wenn Ihr über Euren Browser und die Eingabe einer Shop-URL ganz normal online shoppt.
– und zu guter letzt könnt Ihr mir, so Ihr das möchtet, auch eine kleine Spende über Paypal zukommen lassen.Falls Euch also eine meiner Anleitungen gefallen hat, Euch weitergeholfen hat, Ihr eins meiner Gratis-Schnittmuster verwendet habt und etwas tolles daraus entstanden ist, für das Eure Kinder Euch lieben und für das Ihr viele „aaah“s und „ooohs“ geerntet habt, und Ihr Euch dafür bei mir erkenntlich zeigen und/oder meine Arbeit unterstützen möchtet, freue ich mich über jede Art der obengenannten Unterstützung – und natürlich auch nach wie vor immer sehr über eine liebe Mail, Fotos, und/oder Verlinkungen auf facebook oder Instagram. Vielen Dank dafür! :-*

UPDATE:
There is now also a lightfury living with us 🙂

Several people have asked me, how they can show their appreciation for my free tutorials or patterns or how you can support my work. The fact that I receive these kind of questions alone, makes me really happy. Thank you for that!
Anyway, I thought I’d take the opportunity to post a quick answer to that here today.
There are several ways to do so:
– You can subscribe to my Youtube channel: https://goo.gl/VtkPxE
– You can LIKE mommymade’s facebook page: www.facebook.com/mommymadeDIY
Higher numbers of followers always enhance mommymade’s reach, which is very helpful 
– On both platforms you can help by „like“ing mommymade posts that you like, or marking them with a heart or a laughing smilee. Specially on facebook that really helps when it comes to visibility and reach.
– You can buy materials you need for making something you found a mommymade-tutorial for by using an Affiliate Link or by clicking on a shop’s banner ad on my blog. I receive a small commission for sales made through said links or banner ads. The prices you pay for items bought through one of these links is no different to the prices you’d pay when accessing these webshops by tiping the URL into your browser.
– and, if you wish to do so, you can send me a small donation through Paypal.

So if you liked one of my tutorials here or on youtube, if my instructions helped you with one of your projects, if you’ve used one of my Freebies to make something wonderful that you kid loves and that got you a lot of „uuuh“s and „aaah“s, and you want to show your appreciation and support my work – I’m very happy about any one of said forms of support. And of course am always thankful for emails, pictures and / or Links to my pages on facebook or Instagram.
Thank you very much! :-*

nochmal EDIT:
Mittlerweile gibt es ein Videotutorial zum Kostüm!
Voilà:

4 Kommentare

  1. Hallo
    Vielen Dank, für die tolle Anleitung! Ich bin gerade dabei,Stoff ist unterwegs und meine Jungs in grosser Erwartung Was ich noch gernr fragen wollte, wie werden die Hörner auf gekauften Puli angebracht? So, dass die so schön aussehen, wie auf dem Bild? Ich habe vor Stoff und Fullwatte zu benutzen. Vielen Dank

    • Sarah von mommymade

      Hallo, bitte entschuldige meine späte Antwort.
      Ich habe die Hörner mit Nadel und Faden und Matratzenstich angenäht. Wie der geht, zeige ich hier: https://youtu.be/ldKWUw2n0UY
      Oder auch schriftlich im Blog unter „Tutorials“.
      Liebe Grüße

  2. Sahra Maaßen

    Hi, ich mache gerade den Ohnezahn kann aber leider die Datei zum Plotten nicht öffnen. Könntest du mir bitte eine PDF oder jpeg schicken. Stehe gerade beim Plotter.
    Gglg

    • Sarah von mommymade

      Tut mir leid. Ich hab nur die Studio-Datei. Mir ist bewusst, dass das nur denjenigen hilft, die einen Silhouette-Plotter haben… ich werde mittelfristig möglicherweise noch andere Lösungen bereitstellen. Aber ad hoc kann ich Dir da jetzt leider nicht weiterhelfen. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.