Tutorial Ausschnitt einfassen an Jersey Shirts | Streifenversäuberung nähen | SHIRT HACKS

Tutorial Shirt Ausschnitt einfassen Jersey | Streifenversäuberung nähen | Halsausschnitt einfassen

Im letzten Shirt-Hack habe ich Euch gezeigt, wie Ihr ein Top mit Wasserfallausschnitt aus Eurem Lieblings-Shirt-Schnittmuster nähen könnt… ich habe dabei einen Beleg an den hinteren Halsausschnitt genäht, aber man hätte auch den rückwärtigen Ausschnitt einfassen können… Ebenso wie ich auch die Armausschnitte eingefasst habe. Man nennt diese Art des Einfassens auch eine Streifenversäuberung.

Aber wie fasst man an einem Jersey-Top den Halsausschnitt ein? Oder die Armausschnitte, wenn man am Lieblings-Shirtschnitt einfach die Ärmel weglässt?
Das zeige ich Dir im heutigen Video. Viel Spaß!

Merk Dir dieses Tutorial auf Pinterest!

2 Kommentare

  1. Hey Sarah!
    Danke für die Erläuterung! Ist mir tatsächlich auch schon passiert,was du am Ende beschrieben hast. Darum bin ich sehr dankbar für die Beschreibung.
    Sollte ich das dann besser nur bei weit ausgeschnittenen Teilen machen,die eh nicht mehr gedehnt werden oder sonst ggf einfach mit einem dehnbaren Stich? Und wenn ja,was empfiehlst du dann?

    • Sarah von mommymade

      ja, solltest Du. Wobei „weit ausgeschnitten“ nicht sein muss. Meine Armausschnitte sind nicht „weit“… Klar kannst Du einen dehnbaren Stich verwenden. Ein so eingefasster Ausschnitt ist aber nie so dehnbar wie ein nicht eingefasster oder mit Bündchen versehener. Kommt natürlich immer auch auf das verwendete Material an. Daher sollte der Ausschnitt für den Kopf auf jeden Fall groß genug sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.