Loopschal mit Tasche nähen | Infinity scarf with pocket | Tutorial | Nähanleitung

Ein Pocket-Loop, ein Loopschal mit Tasche, ist mein neues Lieblings-Accessoire! Generell ist einen Loopschal nähen ein schönes Anfängerprojekt – auch für Kinder. Und mit versteckter Reißverschlusstasche erhält er ein praktisches Extra – und Ihr lernt eine neue Nähfertigkeit 😉

My infinity scarf with a hidden pocket is my new favorite accessory! sewing an infinity scarf is a great sewing project for beginners (also kids) – today we’ll be adding a hidden zip pocket to add a feature and learn a new sewing skill 😉

Mit einem Taschen-Loop kann man Geld, EC-Karte, Handy, Schlüssel und Ausweis ähnlich wie beim Brustbeutel direkt am Körper tragen – auf Reisen und an stark frequentierten (touristischen) Orten eine wirklich gute Sache! (irgendwann dürfen wir sicher wieder reisen).

An infinity scarf with pocket allows you to carry your money, credit cards, phone, keys and ID close to your body, which is a pretty good idea while travelling (I’m sure we’ll be allowed to travel again at some point), or when in crowded (touristy) places.

Und wenn wir irgendwann wieder ausgehen dürfen, passt alles in den Loopschal mit Tasche, was Frau so braucht, und man spart sich die Handtasche.

Solange das noch nicht geht, kann man sich einen Loopschal aus Baumwollwebware auch wunderbar über Mund und Nase ziehen und hat so eine Art „besser als garnichts“-Behelfsmaske 😉

And when we all get to go out at night again, you can fit everything you need into the pocket of your scarf, ladies. No need to bring along an purse!

Until then you can use the scarf to cover your mouth and nose while running errands – better than nothing 😉

 

Das ganze ist – trotz Reißverschluss – wirklich anfängertauglich. Und auch ein schönes Nähen mit Kindern – Projekt!
Ich erkläre es Euch Schritt für Schritt. Traut Euch an den Reißverschluss!
Los geht’s:

Don’t let the zipper intimidate you. I’ll walk you through it step by step.
You can do this – also a great project for kids to sew, btw.
Let’s get started:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.