Reißverschluss | Zipper | Schieber auf Endlosreißverschluss auffädeln

Wie fädelt man Schieber / Zipper auf einen Endlosreißverschluss auf?
Ihr wisst schon: Das Ding, mit dem man den Reißverschluss auf und zu macht?

How do you get a zip pull on an endless zipper? You know, that thing to open and close with??

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen als Nähanfänger zur Verzweiflung treiben können.
Und manchmal steht man auch als nicht-mehr-Nähanfänger zum ersten Mal vor einer Aufgabe, einer Technik oder einem Nähzubehör und merkt „huch! ich weiß garnicht, wie das geht“.

Sometimes it’s the little things that can drive sewing newbies insane. And sometimes even non-beginners suddenly face a task or technique for the first time and suddenly realize: „I have no idea how this works“.

Wer Reißverschluss als Meterware einkauft, bekommt in der Regel eine Handvoll Zipper/Schieber mitgeliefert. Die Meterware (Reißverschluss) kann man sich in der jeweils benötigten Menge für das jeweilige Projekt zuschneiden – soweit, so gut – … und dann muss da natürlich dieser Schieber/Zipper irgendwie drauf.
Aber wie?

If you buy endless zippers by the meter, you usually also get a bag of pulls with it. When needed, you simply cut off the amount of zipper that you need for your project – so far, so good – and then you have to somehow get one of those pulls on there.
But how?


Mit diesen beiden Nähzutaten und einem großen Fragezeichen im Gesicht kam kürzlich eine Bekannte auf mich zu.

Ich habe das mal zum Anlass genommen, ein Mini-kurz-tutorial dazu aufzunehmen.
Schließlich ist sie sicher nicht die Einzige, der es so geht.

A friend of mine showed up the other day with these two items in hand and a huge question mark across her face. So I showed her and decided that might be worth a quick Tutorial, because I’m sure she’s not the only one out there who’s not sure how this works.

Ihr findet es hier: https://youtu.be/l0PCoYdT-k4
So here it is!

 

Zunächst trennt Ihr den Reißverschluss an einem Ende ein paar Zentimeter auf.
First, open your zipper about an inch at one end.

Dann schneidet Ihr an einer Seite (rechts oder links, ist egal) die Häckchen weg.
Then, cut away the little hooks on one of the sides (left or right, doesn’t matter)

Fädelt nun den Schieber auf die unversehrte Seite, die mit den Häkchen, auf. Die Rundung des Schiebers zeigt dabei in Richtung Reißverschluß. Zieht den Schieber so weit auf, dass er mit besagter Rundung an der Stelle steht, an der auf der anderen Seite die Häkchen wieder anfangen.
Now, zip on your pull (the rounded part facing the zipper) on the side of the zipper that still has all its hooks. Push it up to the point at which the little hooks on the opposite side start.

Führt die Häkchen der zweiten Seite in den Schieber ein.
Die beiden Enden des Reißverschlusses sollten dabei unterhalb des Schiebers auf einer Höhe sein.
Insert the hooks of the opposite side into the pull.
Make sure the bottom ends of your zipper, below the pull, are aligned.

Haltet besagte Enden nun unterhalb des Schiebers / Zippers beide mit einer Hand gut fest, und zieht den Schieber vorsichtig in die gegenüberliegende Richtung, auf den Reißverschluss auf.
Hold on to both of these ends below the pull with one hand. With the other, carefully pull the pull along the zipper in the opposite direction.

Nun ist der kritische Teil dieser Prozedur bereits überstanden!
Damit Euch der Schieber bei der Weiterverarbeitung nicht vom Reißverschluss rutschen kann, solltet Ihr beide Enden verriegeln.
Bei Reßverschlüssen aus Metall macht man das am besten von Hand. Bei Kunststoff-Reißverschlüssen näht Ihr einfach mit der Nähmaschine an beiden Enden ein paar mal vor und zurück.

Now, the tricky part of this procedure is already done!
In order to prevent the pull from zipping off one of the ends of your zipper, you should tack both ends. 
If you’re using a metal zipper, I’d advise doing this by hand. If you zipper is made of plastic, just tack both ends by sewing back and forth a few times on each side.

Das war’s!
Jetzt könnt Ihr Euren Reißverschluss weiterverarbeiten.

That’s it! Now you can go ahead and use your zipper in whatever project you had in mind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.