Seepferdchen Schwimmabzeichen anbringen

Wenn man ein Seepferdchen Schwimmabzeichen anbringen möchte (oder jedes andere Schwimmabzeichen), steht man in aller Regel zunächst vor dem Problem, dass die Dinger so aussehen:

If you have the honourable task to sew a „sea horse badge“ to a swim suit, the first challenge you face is that when you get them at the swimming pool, they look like this:

Nicht rund!

Not round!

Ich habe Euch ein Video aufgenommen, indem ich Euch 3 Methoden zeige, wie Ihr ein solches Schwimmabzeichen rund bekommt, bevor Ihr der ehrenvollen Aufgabe nachkommen könnt, selbiges an Badeanzug oder -hose anzubringen.

I’ve made a video tutorial (in German), showing you three different ways to turn said badge into a round one, before you can sew it to your child’s swimsuit or shorts.

 

Meine favorisierte Methode geht so:
Here’s how my favorite method goes:

Schneidet das Abzeichen mit großzügiger Nahtzugabe aus und verschmelzt den äußeren Rand mit einem Feuerzeug. Nehmt Euch eine Nähnadel und Faden und näht mit einem breiten Heftstich auf der Nahtzugabe entlang – einmal im Kreis.

Cut out your badge with additional seam allowance and melt the edges with a lighter.
Then take your sewing needle and thread and sew around the badge on the seam allowance with long stitches.

Legt nun einen Pappkreis mit dem Durchmesser Eures Abzeichens (i.d.R. 5cm) auf die Rückseite des Abzeichens, und zieht am Faden. Die Nahtzugabe zieht sich zusammen und faltet sich um die Pappe.

Place a cardboard circle the size of your badge on the back of it, and pull at the end of your thread. You will notice the seam allowance folds around the cardboard.

Bügelt nun die Nahtzugabe um die Pappe herum – von außen nach innen. Achtet darauf, dass das Bügeleisen nicht zu heiß ist (Einstellung für synthetische Stoffe wählen)!

Now iron your seam allowance onto the carboard circle, from the outside toward the inside.
Make sure your iron is not too hot (choose temperature for synthetic material)!

Wenn Ihr nun die Pappe entfernt, habt Ihr ein wunderbar rundes Seepferdchen-/Schwimmabzeichen, das ihr annähen könnt!

Once you now remove the cardboard circle, you’re left with a wonderfully round badge!
Zum Annähen Eures Seepferdchens solltet Ihr dringend Jersey- oder Stretchnadeln beschaffen – wahlweise für Eure Nähmaschine oder eben in Form von Handnähnadeln.

Dank der Kugelspitze dieser Nadeln werden die Stofffasern des Badeanzugstoffs beim Nähen quasi beiseite geschoben und nicht beschädigt.

Aus dem gleichen Grund solltet Ihr auch für das Feststecken des Abzeichens Jersey-Stecknadeln oder die restlichen Jersey-Handnähnadeln aus Eurer Packung verwenden.

Make sure you use jersey or stretch needles for sewing on your seahorse badge, so you don’t ruin your kids bathing suit. These needles have a ball point tip which glides through the fabric’s fibres without destroying them.
For the same reason you should try not to use your standard pins but jersey pins or simply use the remaining jersey sewing needles from your package.

 

Ich nähe das Abzeichen gerne von Hand und mit einem Matratzenstich an.
Den Anfang macht Ihr so:
Klappt Euer festgestecktes Abzeichen an einer Stelle hoch, und stecht mit der Nadel von unten unter die Nahtzugabe des Abzeichens und durch die Bügelkante hinaus.
Wenn Ihr nun am Faden zieht, zieht Ihr den Knoten zwischen Abzeichen und Badeanzug.

I like sewing these badges on with a ladder stitch.
You start by folding up one part of your badge and directing your sewing needle under the seam allowance and out through the edge of the badge. This way, your knot stays in between the swimming suit and the badge.

und ab da näht Ihr einmal im Kreis herum, um das Abzeichen.

and now you just sew once around the badge…

Ich hoffe das hilft Euch weiter!

I hope this helps 🙂

3 Kommentare

  1. Hi Sarah, wirklich eine schöne Idee mit dem „rundmachen“ des Seepferdchens :-). Ich habe es ganz naiv einfach ausgeschnitten und mit ganz engem Zickzack Stich auf dem Lieblingshandtuch festgenäht. Daneben direkt den Freischwimmer in Bronze und wer weiß, was noch kommt… Ich fand es auf dem Handtuch besser, weil die Kinder da nicht so schnell rauswachsen und wenn das jüngere Geschwisterkind die Badesachen später mal übernimmt und vielleicht noch nicht schwimmen kann, kommt es nicht zu Verwechslungen.

    Deine Idee ist aber super und das nächste Schwimmabzeichen mache ich mit deiner Variante dann mal richtig rund! Danke sehr!

    Viele Grüße, Nadine

    • Sarah von mommymade

      Hallo Nadine,
      Gerne 🙂 Danke für Deinen Kommentar.
      Auf dem Handtuch geht das mit dem engen ZickZack natürlich total gut und somit reicht es da vermutlich auch, das Abzeichen einfach auszuschneiden (der enge Zickzack verhindert ja das ausfransen). Auf Handtuchstoff geht das. Badelycra würde man mit einem zu engen Zickzack vermutlich zu sehr beanspruchen und Gefahr laufen, dass man anstelle eines angebrachten Abzeichens hinterher ein kreisrundes Loch in den Anzug genäht hat 😉
      Ich höre und lese das momentan immer wieder, dass die Abzeichen lieber auf einem Handtuch oder einer Badetasche aufgebracht werden und ich verstehe das Argument mit dem Herauswachsen sehr gut. Zudem ist das Annähen an diesen Dingen natürlich deutlich einfacher als auf einem Badeanzug…
      Allerdings sind diese Abzeichen ja nicht nur für das Selbstbewusstsein der Kinder (*stolz*) gedacht, sondern sollen zuständigen Bademeistern auch vermitteln, dass ein Kind schwimmen kann und ob es (alleine) ins Schwimmerbecken darf oder nicht. Auf einem Handtuch oder einer Tasche sieht der zuständige Bademeister das Abzeichen nicht, bzw weiß am Beckenrand nicht, ob ein Kind schwimmen kann oder nicht. Das ist zumindest nach meinem Verständnis der Grund, weshalb die Dinger am Badeanzug angebracht werden sollen. Aber letzten Endes ist es vermutlich nicht kriegsentscheidend. und auf Anfrage kann das Kind das Abzeichen ja vorzeigen.
      ich bin mal gespannt, wann unser nächstes ansteht… Kind 2 ist bereits hochmotiviert 😀
      Liebe Grüße,
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.